trollblume

17. Mai 2015

FDP Kreisverband beim Bundesparteitag

German Mut statt German Angst ist das Thema auf dem Bundesparteitag der FDP.

Damit fordert die FDP ein Umdenken in der Gesellschaft. Mut zu Unternehmensgründungen und auch Mut zu Veränderungen in der Bildungspolitik. Ein Thema, dass gerade die Freien Demokraten im Landkreis intensiv voranbringen.

Deshalb hat sich auch die FDP-Kreisvorsitzende Britta Hundesrügge gleich zu Beginn der Aussprache zu Wort gemeldet:

  „Wir brauchen ein Bildungsgesetz,

  1. das Bildung vom Menschen aus denkt und nicht vom System oder von staatlicher Macht. Nur so ist individuelle Förderung möglich. Und nur so werden wir unseren jungen Menschen gerecht,
  2. das bundesweit einheitliche Standards festlegt, damit Familien Mobilität ermöglicht wird. Und nicht der Fall eintritt, Mama oder Papa haben einen neuen Job in einem anderen Bundesland und die Kinder sind unglücklich in der Schule,
  3. das die kommunale Ebene stärkt. Die Kommunen wissen am besten, welche Bildungseinrichtung sie für ihre Kinder und Jugendlichen anbieten müssen, damit junge Menschen eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben haben.“
     

Der Bundesparteitag hat gezeigt, dass der Liberalismus wieder untrennbar mit der FDP verbunden ist. Das zeigt auch die Wiederwahl von Christian Lindner mit 92% der Delegiertenstimmen.


zurück